Erfahrungen & Bewertungen zu MAYER Kanal- und Rohrreinigung GmbH

  NAVIGATION 

Headbild
Rand oben

DQS GoldDQSGütezeichen KanalbauRAL GrundstücksentwässerungEntsorgungsfachbetriebFachbetrieb DEKRAVDRKAnerkannter FachbetriebQualitätsauszeichnung BBZukunftspreis BrandenburgAusbildungspreis BrandenburgExzellente Ausbildungsqualität

Berufsinformationstage / Ausbildungsmessen

Zukunftstag 2015

Die Landtagsabgeordnete Jutta Lieske (SPD) rief Mädchen und Jungen aus der Region dazu auf, sich am Zukunftstag im Land Brandenburg zu beteiligen. Schüler ab Klassenstufe 7 hatten wieder Gelegenheit, sich in Unternehmen umzuschauen und ihre Berufsinteressen herauszufinden. Unter-
nehmen, Fach- und Hochschulen, Behörden und Institutionen öffneten dafür ihre Türen.

2 Schüler aus der 9. Klasse von der FAW Woltersdorf Schule und 1 Schüler aus Strausberg (8. Klasse) fanden sich am Donnerstagmorgen, dem 23. April bei uns auf dem Firmengelände ein, um sich über das Unternehmen MAYER zu informieren.

Alle 3 Schüler haben im Juni bereits Praktikumsplätze gefunden. In die Bäckerei, zur Polizei und zum KfZ-Mechaniker soll es gehen.

Nach der Begrüßung und Vorstellung des Tagesablaufes starteten die 3 Schüler durch. Mit Informationsangeboten, Vorstellung der Firmenpräsentation, Projektdurchführung an der Übungs-/Montagewand und Fuhrpark-
vorstellung konnten wir die Schüler zufrieden-
stellend nach Hause schicken. Aus der Feedbackrunde hörte man raus, dass wir „gut vorbereitet waren und man die viele Technik an den Autos uns gar nicht zutraue“, so ein Schüler. „Tolle teure Autos“ hätte die Firma MAYER.

Logo

Zukunftstag 2015



Rund 500 Besucher beim BiT im Bürgerhaus Neuenhagen

Rund 500 Besucher waren am Samstag, dem 21.03.2015 zu Gast im Bürgerhaus, um sich beim Berufsinformationstag (BiT) der Gemeinden Neuenhagen bei Berlin und Hoppegarten über Ausbildungsmöglichkeiten in der Region zu informieren. Mehr als 50 Aussteller präsentierten verschiedenste Berufsbilder.

Zeitweise war es recht eng zwischen den Ständen und Tafeln. Interessante Gespräche mit Schülern und Eltern konnten wir führen. Am Ende der Veranstaltung konnten wir doch noch eine Bewerbungsmappe von einem Schüler entgegennehmen.

Ein Dankeschön noch einmal an die Standbetreuung Lukas Häckel, David Panitz und Kerstin Christ.

BiT Neuenhagen 2015



„Von wegen nicht sexy – Vier neue Bewerbungen!“

Fa. MAYER am 21. März 2015 auch beim Neuenhagener BiT

„(eb) Allein nach dem jüngsten Rüdersdorfer Berufsinfotag erhielt die Firma MAYER Kanalmanagement GmbH vier Bewerbungen junger Leute! Das berichtet Kerstin Christ. Gemeinsam hatte sie sich mit Kollegen bei, wie sie sagt, ‚diesmal bombastischem Andrang‘ nahezu den Mund fusselig geredet. Sehr praxisnah waren nicht nur Infos und Hinweise, sondern anschau-
lich draußen das Fahrzeug, mit dem die MAYER-Fachleute täglich z. B. unter den Straßen-
decken für eine saubere Umwelt sorgen. 54 Mitarbeiter hat das Tasdorfer Unternehmen.
Die Hamburger Niederlassung soll 2015 um drei auf zehn Kollegen anwachsen.

Im September wird in Tasdorf das 30-jährige Firmenjubiläum gefeiert. Vier Lehrmöglichkeiten gibt es hier: Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice, Fachkraft für Büromanagement, Berufskraftfahrer und seit neuestem Fachkraft für Abwassertechnik. Wenn auch ihre Branche
‚nicht so richtig sexy‘ sei, tut doch jeder im Team viel für die Umwelt. Wer kann das schon immer von sich sagen? Erik Schwarzer, Azubi im zweiten Lehrjahr, freut das Handwerkliche,
die Technik begeistert ihn ebenfalls. Manchmal gehe es auch kurios zu: wenn beim Beheben
von Verstopfungen Ratte oder Waschbär auftauchen oder in die Kanalisation geritzte Liebes-
nachrichten. Nur jedes tausendste Unternehmen übrigens erreicht die Nominierung für die erste Stufe des Wettbewerbs ‚Großer Preis des Mittelstands‘. Die MAYER GmbH wurde jetzt schon das zweite Mal nominiert. Möchten Sie sie kennenlernen? Das ist prima möglich am 21. März beim BiT im Bürgerhaus Neuenhagen und als einer von 600 Ausstellern bei der WASSER BERLIN INTERNATIONAL vom 24.– 27. März.“



Quelle (Text und Fotos): Mittendrin (Magazin)




BiT – Berufsinformationstag in Hennickendorf 2015

Ein großer Erfolg

Der Rüdersdorfer Berufsinformationstag in der Handwerkskammer in Hennickendorf war ein großer Erfolg für uns. 3 Bewerbungsmappen wurden direkt von Schülern bei uns am Stand abgegeben. Es war überhaupt kein Vergleich zu den vergangenen Jahren. Ob es an der Veränderung der Anfangszeit lag? Oder an den praktischen Vorführungen vor dem Eingang? Dieses Jahr waren auch mehr Aussteller zu verzeichnen.

Um 10:00 Uhr öffneten die Türen und zahlreiche interessierte Schüler strömten lediglich durch die Handwerkskammer. Was besonders auffiel, dass viele Eltern diesmal mit dabei waren.

Ein großes Dankeschön noch einmal an unsere Jungs, Erik Schwarzer, David Panitz und Christoph Verworn, die den interessierten Schülern und Eltern für Fragen, Antworten und Vorführungen zur Verfügung standen. Ein großes Lob an dieser Stelle auch an die Organisationsbeauftragte Frau Barth von der Gemeinde Rüdersdorf.




8. Fürstenwalder Ausbildungsbörse

Viele Schüler aus der gesamten Region waren am Mittwoch, 28.01.2015 bei der 8. Regionalen Ausbildungsbörse in der EWE Sport- und Mehrzweckhalle in Fürstenwalde mit ihren Checklisten unterwegs. Eine Halle voller „Traumberufe“ mit ca.76 Aussteller aus den unterschiedlichsten Branchen präsentierten sich und buhlten nach neuen Azubis.

Zahlreiche interessante Gespräche mit Schülern konnten wir führen. Wir sind guter Hoffnung. Unsere letzten 2 Azubis haben wir schließlich auch über diese Ausbildungsbörse gewinnen können. Im Großen und Ganzem waren wir wieder sehr zufrieden mit diesem Tag. Ein großes Lob an die Organisation der Ausbildungsbörse, Frau Beyse und Frau Schickert. Insbesondere nochmal an unsere Standbesetzung von MAYER: Paul Spannuth, Lukas Häckel und Kerstin Christ. Wir freuen uns schon heute auf die 9. Ausbildungsbörse 2016.



19. Ausbildungstag in Strausberg

AusbildungstagMit knapp 50 Ausstellern wurde die Veranstaltung von der Bereitschaft der Ausbildungsbetriebe und Einrichtugen der Region getragen, die an diesem Tage mit ihren Informations- und Beratungsangeboten für die Schüler zur Verfügung standen.

Verlockende Zukunftsaussichten haben wir auch wieder den Schulabgängern gezeigt. Ein besonderes Dankeschön hier an dieser Stelle an die MAYER Standbesetzung: Paul Spannuth und André Zeymer.



Zukunftstag 2014 für Mädchen und Jungen

ZukunftstagDie Landtagsabgeordnete Jutta Lieske (SPD) rief Mädchen und Jungen aus der Region auf sich am Zukunftstag im Land Brandenburg
zu beteiligen.

Schüler ab Klassenstufe 7 hatten Gelegenheit, sich in Unternehmen umzuschauen und ihre Berufsinteressen herauszufinden.

3 Schüler im Alter von 13, 14 und 15 Jahren aus den Orten Altlandsberg, Eggersdorf / Petershagen und Werneuchen zeigten reges Interesse mal hinter die Kulissen von MAYER zu gucken. Mit einem Filmvortrag, Rundgang durch die Büros und Vorführung diverser Kanaltechnik, wie z.B. TV-Kamera Vorführung an einer Montage-/Übungswand, Zeigen diverser Düsenaufsätze und Schläuchen an Autos brachten wir die Augen der jungen Männer zum Leuchten. Einer von den Dreien möchte demnächst schon ein Praktikum bei uns absolvieren.

Als kleines Dankeschön für das Interesse an dem Zukunftstag 2014 bei MAYER gab es für alle drei einen MAYER Fussball.



7. Fürstenwalder Ausbildungsbörse

Voller Erfolg war auch wieder die 7. Fürstenwalder Ausbildungsbörse. Besucherrekord. Knapp 1600 Schüler, 20 Schulen im Umkreis durchkämmten die EWE Sporthalle in Fürstenwalde und informierten sich bei den einzelnen Firmenaussteller.

Auch wir waren wieder mit unserem Stand und mit dem Publikum sehr zufrieden. Von dieser Messe versprechen wir uns zahlreiche Bewerbungen.

Ein besonderes Dankeschön an dieser Stelle an: Frau Beyse (Stadt Fürstenwalde), die wieder alles super organisiert hat, und anTorsten Thiede und David Panitz, die Standfestigkeit und Ausdauer am Stand gezeigt haben.

HeadbildAzubi David Panitz (2. Lehrjahr) im Gespräch mit Schülern



18. Ausbildungstag in Strausberg

Der 18. Ausbildungstag fand am Freitag, dem 6. Semptember 2013, im Oberstufenzentrum in Strausberg statt.

Eltern und Schüler konnten sich über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten informieren. Neben der Vorstellung der Betriebe, meist durch die eigenen Auszubildenden, wurden auch wieder Workshops und praktische Vorführungen aufgeführt. Ein besonderes Projekt des Ausbildungstages war: „Komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft“. Dieser interaktive Parcours begleitete die Gäste durch den Tag und unterstützte sie bei der Berufsorientierung und Zukunftsplanung.

Ein Dankeschön an die Mitwirkenden Karsten Kostrzew, David Panitz und Paul Spannuth.

Wasser Berlin 2013
Von links nach rechts, David Panitz (2. Lehr-
jahr) und Paul Spannuth (2. Lehrjahr)

Wasser Berlin 2013
Unsere Auszubildende im Gespräch mit einem Schüler



6. Fürstenwalder Ausbildungsbörse

Die 6. Fürstenwalder Ausbildungsbörse zeigte rund 1.500 jungen Leuten regionale Vielfalt und lokale Potentiale.

Das positive Echo von etwa 3.000 Ausbildungsplätzen in rund 200 verschiedenen Berufen und Bildungsgängen und mehr als 1.500 Besuchern im Rahmen der 6. Fürstenwalder Ausbildungsbörse im Januar 2013 ist der Beweis dafür, dass unser Konzept, Unternehmen und junge Menschen gezielt zusammen zu bringen, richtig ist.

Auch wir waren mit unserem Azubi Danny Robbel (li.) und Karsten Kostrzew (re. Im Bild) vor Ort um den Schülern einmal aufzuzeigen was MAYER so alles bietet. Aufgrund der geringen Bewerbungseingänge im Bereich Fachkraft für Rohr-, Kanal- u. Industrieservice setzen wir zukünftig auf ein neues Pferd. Der Ausbildungsberuf heißt „Berufskraftfahrer“. Denn künftig gilt es mehr denn je, den Bedarf an Fachkräften in den Unternehmen zu sichern und den jungen Schülern eine Perspektive zu bieten.

6. Fürstenwalder Ausbildungsbörse



BiT Berufsinformationstag 2012

Es war die Fortführung einer Tradition und gleichzeitig eine Premiere. Erstmalig haben die 3 Gemeinden Hoppegarten, Neuenhagen und Rüdersdorf ihre Kräfte gebündelt und richteten diesmal einen Berufsinformations-
tag gemeinsam aus und zwar im neuen Bürgerhaus in Neuenhagen. Ein voller Saal, viel zu klein und eng für Aussteller und Schüler. Wie in einem Ameisenhaufen ging es am Samstag, 12.05.2012 her. Dennoch ein voller Erfolg.

Reges Treiben herrschte am MAYER Stand. Viele Bewerbungsmappen wurden gleich persönlich übergeben. Interessierte konnten sich gleich vor Ort von unserem Uwe Schoppe die moderne Technik am kombinierten Hochdruckspül- und Saugwagen zeigen lassen. Das Ergebnis der BiT 2012 konnte sich allgemein sehen lassen.

Ein Dankeschön an das Stand-Team:
Karsten Kostrzew, Uwe Schoppe und
Tobias Rußwurm

Schwarzenbeker Frühlingsfest

Schwarzenbek Frühlingsfest



5. Fürstenwalder Ausbildungsbörse

FW Ausbildungsbörse

Das positive Echo von etwa 3.000 Ausbildungsplätzen in rund 200 verschiedenen Berufen und Bildungsgängen und mehr als 1.600 Besuchern im Rahmen der 5. Fürstenwalder Ausbildungsbörse im Januar 2012 ist der Beweis dafür, dass unser Konzept, Unternehmen und junge Menschen gezielt zusammen zu bringen, richtig ist.

Auch wir waren mit unseren 2 Azubis vor Ort um den Schülern einmal aufzuzeigen was MAYER so alles bietet. Denn künftig gilt es mehr denn je, den Bedarf an Fachkräften in den Unternehmen zu sichern und den jungen Schülern eine Perspektive zu bieten.

5. Fürstenwalder Ausbildungsbörse MayerAzubi Denny Robbel (1. Ausbildungsjahr) erklärt den 3 Schülern den Ausbildungsberuf
Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrie-
service

5. Fürstenwalder Ausbildungsbörse



16. Ausbildungstag in Strausberg

Auch der 2. Auftritt von MAYER auf dem 16. Ausbildungstag in Strausberg am 17.09.2011 konnte sich sehen lassen.

Auch in diesem Jahr zeigte es sich wieder, dass an vielen Ständen vor allem die Auszubildenden das Wort hatten. Sie zeigten und redeten mit den Gleichaltrigen. Die Jugendlichen wissen worauf es ankommt und welche Hürden schwierig zu nehmen sind. Als großen Erfolg bezeichnete Bürgermeisterin Elke Stadler nach einem ausgiebigen Rundgang der Messe mit seinen umfangreichen Angeboten zu Ausbildungs- und Praktikums- möglichkeiten.

Ernsthafte Gespräche konnten wir auch diesmal verzeichnen und rechnen mit der einen und anderen Bewerbungsanfrage. Die Messe war für uns in allem ein Erfolg! Wir dürfen schon heute auf die Bewerber neugierig sein.

Ausbildungstag Strausberg

v. rechts Hendrik Schneider (Azubi 3. Lehrjahr) erklärte den Schülern worauf es ankommt.

Ausbildungstag Strausberg

v. links, Ute Pelz im Gespräch mit einem Schüler



Zum vierten Mal dabei! – 11. Berufsinformationstag

Mehr als 40 Ausbildungsbetriebe präsen- tierten sich jungen Schülern und ihren Eltern am Samstag, 19.02.2011 in der Betriebsstätte des Handwerks in Hen- nickendorf.

Trotz durchgehender Moderationen, Pro- grammvorführungen und Berufsbekleidungs-Modenschauen warteten die über 40 Aussteller auf den großen Ansturm der Schüler vergeblich. Die Veranstaltung war im Gegensatz zu den Vorjahren attraktiver als je zuvor. Ein dickes Lob übrigens an die Organisation.

Dennoch setzen wir weiterhin für den zukünftigen Erfolg auf selbst ausgebildeten Nachwuchs und hoffen auch in diesem Jahr auf zahlreiche Bewerber

BerufsinformationstagBerufsinformationstag

Ausbildungsbörse



4. Fürstenwalder Ausbildungsbörse

Am 26.01.2011 war es wieder soweit!

Fürstenwalder Übergangsmanagement Schule-Beruf ist ein von der Stadt Fürstenwalde/Spree getragenes und bis 2012 laufendes Modellvorhaben zur strukturellen Verbesserung der Kooperation der wichtigsten handelnden Akteure am Übergang Schule-Beruf.

Über 1000 Schüler und Schülerinnen zog es aus Fürstenwalde und dem Umland am 26.01.2011 in die Sport- und Mehrzweckhalle in die Frankfurter Straße. Die große Zahl von mehr als 80 Ausstellern aus Fürstenwalde und Umland zeigte wiedermal, dass gut gebildete und motivierte Jugendliche Zukunftschancen in der Region Ostbrandenburg besitzen und unter einer Vielzahl von Ausbildungsplätzen wählen konnten.

Die Messe war für uns wieder ein voller Erfolg! Wir dürfen heute schon auf die Bewerber neugierig sein.

Ausbildungsbörse

Ausbildungsbörse



10. Berufsinformationstag

Lehrling 8 und 9 nach 10tem Berufsinfotag
Firma MAYER „Hauptquartier der guten Laune…“

„Die vierte Teilnahme in Folge beim Berufsinfotag Rüdersdorf beschert uns möglicherweise wieder aussichtsreiche Bewerber für eine Ausbildung“, hofft Kerstin Christ (35), verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit in der Firma MAYER Kanalmanagement GmbH aus dem Rüdersdorf-Tasdorf. Mit der Anerkennung zum Ausbildungsbetrieb vor vier Jahren startete die Firma mit einem über jenen Berufsinfotag gefundenen Auszubildenden. Bestehen sie im Sommer die Kammerprüfung, haben sie große Chancen, einen Arbeitsplatz in der Firma zu finden. Derzeit werden sieben junge Leute in den Fachrichtungen „Fachkraft für Rohr, Kanal- und Industrieservice“ und „Bürokaufmann/-frau“ unterwiesen. Hendrik Schneider (22) im zweiten Lehrjahr zum Bürokaufmann über seine Chancen: „Ich habe bereits das Abitur, meinen Grundwehrdienst geleistet und Erfahrung in der Büroarbeit. Die Lehre kann ich schon nach zwei Jahren beenden. Mein Ausbildungsbetrieb hat großes Verständnis für mein Ziel, später BWL zu studieren.“ Kerstin Christ freut sich, dass zukünftig ein „Büro-Mann“ kaufmännische Belange der Firma im Griff haben wird. „Vielleicht interessiert sich auch mal ein Mädchen für eine technische Fachrichtung, das später eins unserer Kanalreinigungsfahrzeuge d.h. Spül- und Kombifahrzeug lenken kann. Jeder Schulabgänger mit ehrlichem Interesse, technischem Verständnis und allgemeinen naturwissenschaftlichen Kenntnissen vorrangig in Physik und Umweltschutz sollte schnellsten mit uns Kontakt aufnehmen“, macht Frau Christ Mut. Vielleicht sind dann „Er“ oder „Sie“ Azubi Nummer acht oder neun. Chancen bestehen allemal im „Hauptquartier der guten Laune“, betonen Mitarbeiter des Unternehmens.

Firma MAYER Kanalmanagement GmbH – Frau Christ
Tasdorf / Süd 17, 15562 Rüdersdorf,
Tel.: 033638 700-0, Fax: 033638 700-1

Text: Edeltraud Gierth, Zeitschrift: „Mittendrin“

Berufsinformationstag

Mitarbeiter Karsten Kostrzew, Azubi Hendrik Schneider und Kerstin Christ von der Firma MAYER (v.l.)

Berufsinformationstag


3. Fürstenwalder Ausbildungsbörse 2010

Wir waren auch dabei!

Die Stadt Fürstenwalde, das Projekt „Fürstenwalder Übergangsmanagement" und Helfer aus zahlreichen Einrichtungen der Stadt haben erneut eine attraktive Fürstenwalder Ausbildungsbörse organisiert. Am 27. Januar zog es über 1000 Schülerinnen und Schüler aus Fürstenwalde und dem Umland in die Sport- und Mehrzweckhalle in der Frankfurter Straße. Prominenter Gast war am Morgen Brandenburgs Arbeitsminister Günter Baaske. Er übergab zusammen mit Landrat Manfred Zalenga, Bürgermeister Manfred Reim und der Landtagsabgeordneten Elisabeth Alter den Fürstenwalder Ausbildungspreis 2010.

Mit dem Angebot von rund 180 betrieblichen Ausbildungsplätzen und um die 650 Plätzen in vollzeitschulischen Bildungsgängen war die Börse ein voller Erfolg.

Viele Aussteller erwiesen sich als informative Partner. Darüber hinaus haben sie mit verschiedenen Aktionen, wie Schaufrisieren, Maniküre, Tombola und mehr die Börse bereichert.

Ausbildungsbörse

Links Azubi Hendrik Schneider (2. Lehrjahr – Bürokaufmann), rechts Azubi Eric Klein(2. Lehrjahr – Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice).



9. Berufsinformationstag

24. Januar 2009 – Berufsbildungsstätte der Handwerkskammer FfO in Hennickendorf

Wir bilden auch 2009 in folgenden Berufen aus: Fachkraft für Rohr, Kanal- und Industrieservice sowie Bürokaufmann/-frau. Interessenten konnten sich beim 9. Berufs-informationstag in Hennickendorf umfassend über unser Ausbildungsangebot informieren.

  • Workshop: Unser kombiniertes Hochdruck-, Saug- und Spülfahrzeug demonstrierte eine Schachtspülung.
  • Gespräch: Unser Azubi im zweiten Lehrjahr gab Auskunft über Unterricht und Arbeitsalltag.
  • Info-Flyer und Schautafeln.
Wochenendseminar
abschluss
Erfahrungen & Bewertungen zu MAYER Kanal- und Rohrreinigung GmbH