Erfahrungen & Bewertungen zu MAYER Kanal- und Rohrreinigung GmbH

  NAVIGATION 

Headbild
Rand oben

DQS GoldDQSGütezeichen KanalbauRAL GrundstücksentwässerungEntsorgungsfachbetriebFachbetrieb DEKRAVDRKAnerkannter FachbetriebQualitätsauszeichnung BBZukunftspreis BrandenburgAusbildungspreis BrandenburgExzellente Ausbildungsqualität

Azubis

Jedes Jahr im Herbst besetzen wir Lehrstellen mit jungen Leuten aus der Region. Wir leben in diesem Landstrich, erhalten von hier unsere Aufträge und würden deshalb auch der Region gern etwas zurückgeben.

Wir benötigen dringend gute Fachleute. Erst im Jahr 2002 haben die IHK und sein Berufsverband diesen neuen Ausbildungsberuf geschaffen. Früher wurden in unserer Branche nur Seiteneinsteiger beschäftigt. Für die immer komplizierter werdende Technik reicht ein kurzer Eingewöhnungskurs aber nicht mehr aus. Darum sucht MAYER jährlich zum 1. September bis zu 5 neue Azubis für den Ausbildungsberuf der Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice.

Wir sind gut und wir haben gute Leute. Es ist ein angenehmes Arbeiten. So langsam entwickeln wir uns zum Ingenieurbüro. Sauber machen und inspizieren kann jeder. Wir setzen verstärkt auf Qualität der Komplettleistung über die Kanalinspektion hinaus zur Sanierungsplanung. Wichtig sind dabei gute Ingenieure und Meister. Zurzeit werden allein sechs Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice ausgebildet. Dazu immer junge Leute zu begeistern ist kompliziert. Wir sind unsexy als Branche, tun aber viel für die Umwelt. Wir müssen erst zeigen mit welcher modernen Technik wir arbeiten.

Alle Azubis bei MAYER auf einen Blick:

2015: L. Hädicke, T. Uhlich, D. Dargert, M. Dargert, M. Witte
2014: L. Häckel
2013: E. Schwarzer
2012: P. Spannuth, D. Panitz, P. Gudath, O. Erkner
2011: D. Robbel, A. Zeymer
2010: C. Konzagk, T. Rußwurm
2009: P. Sengebusch, C. Misura
2008: H. Schneider, E. Klein, T. Noss
2007: P. Palaske, A. Oestreich



2014: Gleich 3 Azubis haben ausgelernt!

Herzlichen Glückwunsch an die drei frischgebackenen „Auslerner“! Alle sind übernommen worden. Auch von Seiten der Geschäftsführung wurden die ehemaligen Azubis offiziell aus der Ausbildungszeit freigesprochen, so Carsten Christ: „Sie können stolz auf sich und ihre Ausbildung sein.“

AzubisAndré Zeymer, Denny Robbel und Oliver Erkner



Fertigstellung der Azubi Übungs- und Montagewand!

Im Oktober 2013 gewann die MAYER GmbH den Brandenburgischen Ausbildungspreis. Neben der Urkunde wurde uns vom Minister Günter Baaske ein 1.000,00 EUR Scheck überreicht. Dieses Geld floss in eine kunterbunte Übungs-/Montagewand für unsere Azubis. Eine Wand, an der unter anderem Rohrverstopfungen simuliert werden können. Die Wand wartet nun auf Ihre nächsten Azubis.

Uebungswandvon links: Graffiti-Sprayer Lars Garlipp, Azubi Paul Spannuth, Ex-Azubi Denny Robbel, Azubi Erik Schwarzer, Ex-Azubi André Zeymer und Ex-Azubi Oliver Erkner



Neuer Azubi: Lucas Häckel

Lucas Häckel ist nach erfolgreich bestandenem Praktikum nun das jüngste Mitglied im Team von MAYER. Anfang Juni unterzeichnete Lucas mit seiner Mutter
seinen ersten Ausbildungsvertrag.

Am 1. September 2014 wird Lucas mit seiner enormen Motivation und seiner schnellen Auffassungsgabe seinen ersten Schritt ins Berufsleben setzen– unsere Freude auf die gemeinsame Ausbildungszeit ist daher groß.

Wir heißen Lucas herzlich willkommen!

Erik Schwarzer


Neuer Azubi: Erik Schwarzer

Mit viel Freude, Herzklopfen und großen Erwartungen startete unser neuer Azubi Erik Schwarzer (16 Jahre) im September 2013 seine 3 jährige Berufsausbildung als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice.

Herzlich Willkommen Erik und viel Spaß!

Erik Schwarzer


Großer Tag für unsere 4 neuen Azubis

Hurra! Endlich Azubi! Mit viel Freude, Herzklopfen und großen Erwartungen starteten unsere 4 neuen Azubis im September 2012 ihre 3 Jahre Berufsausbildung bei MAYER an. 3 von Ihnen als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice und 1 Azubi als Bürokaufmann.

„Damit wir unserem Motto Jung, freundlich und gerne für Sie da auch in Zukunft jederzeit gerecht werden können, ist es uns wichtig den Grundstock hierfür durch die Ausbildung in unserem Unternehmen zu bilden“. „Durch verschiedenste Schulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen werden unsere Auszubildenden in ihrer Lehrzeit begleitet, um so möglichst viele Kenntnisse und Fertigkeiten für ihren späteren Beruf zu erlernen.

Erkner  Gudath und Panitz   Spannuth
Von links nach rechts: Oliver Erkner, Philipp Gudath, David Panitz und Paul Spannuth



MAYER begrüßt seine 2 neuen Auszubildenden

Rüdersdorf. Am 04. Oktober 2011, begrüßte die MAYER GmbH zwei neue Auszubildende in ihren Reihen. Die jungen Leute entschieden sich für einen 3-jährigen Aus- bildungsberuf bei MAYER als Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice. Über 30 Jugendliche hatten sich für einen der angebotenen 2 Ausbildungsberufe beworben.

Mit den neuen Auszubildenden sind insgesamt sieben der über 40 Beschäftigten bei MAYER Auszubildende in verschiedenen Lehrjahren. Betreut werden die Lehrlinge von unseren 2 Ausbildungsverantwortlichen.

Carsten Christ (Geschäftsführer)der MAYER GmbH sagt zum Ausbildungsstart:
Jungen Menschen mit einer qualifizierten Ausbildung eine Perspektive zu bieten ist uns eine Herzensangelegenheit. Darüber hinaus investieren wir damit gleichzeitig in unsere eigene Zukunft. Dafür müssen Auszubildende auf dem Stand der neuesten Technik und mit Hilfe innovativer Methoden lernen können. Bei uns haben sie dazu die Möglichkeit.

Mayer Azubisvon links, Andre Zymer und Denny Robbel

Um den neuen Auszubildenden den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern, beginnt die Ausbildung bei MAYER traditionell mit einer sogenannten Azubi-Start-Woche. Dabei treffen die Neuen die Azubis der anderen Lehrjahre, Ausbilder und Geschäftsführer und Kollegen ihrer Ausbildungsbetriebe. Außerdem stehen Führungen und Baustellenbegehungen auf dem Programm. Wir wünschen unseren zwei Neueinsteigern einen guten Start und allzeit gutes Gelingen! Es ist uns eine Herzensangelegenheit, jungen Menschen mit einer qualitifzierten Ausbildung eine Perspektive zu bieten.



Aufatmen bei MAYER!

Der Dritte und Vierte Azubi bei MAYER kann aufatmen. Am 25. Mai 2011 haben Eric Klein, 19 und Tobias Noss, 19 nach dreijähriger Ausbildung vor der IHK in Frankfurt Oder die Prüfung zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice erfolgreich bestanden.

Wir gratulieren von Herzen und wünschen weiterhin viel Erfolg.

MAYER setzt für den weiteren Erfolgskurs auf selbst ausgebildeten Nachwuchs.

Azubi Noss und Klein
links Eric Klein, 19
rechts Tobias Noss, 19



Bei MAYER ist wieder junges Blut

Lange Zeit sah es so aus, als würden wir diesem Lehrjahr in der Schule für Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice zwei Stühle verwaist bleiben. Weil sich das Blatt jedoch in sprichwörtlich letzter Minute gewendet hatte, konnten die für 2010 vorgesehenen zwei Ausbildungsplätze der Fachschule für Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice in diesen letzten Tagen doch noch komplett besetzt werden. Die frischgebackenen Azubis im Alter von
19 und 21 Jahren wagen nun mit voller Vorfreude die ersten Schritte ins Berufsleben.

Wir freuen uns auf eine gemeinsame, erfolgreiche Zukunft mit unseren zwei Neueinsteigern!

Konzagk  Rußwurm



Geschafft!

Unsere ersten zwei Azubis Philipp Palaske, 20 und André Oestreich, 21 haben es im Juni 2010 nun endlich geschafft. Nach dreijähriger Ausbildung zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice haben beide erfolgreich Ihre Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer Frankfurt Oder (IHK) bestanden. MAYER setzt für den weiteren Erfolgkurs auf selbst ausgebildeten Nachwuchs.

Azubis bei Mayer

Von links nach rechts:

  • Philipp Palaske, 3. Lehrjahr
  • Christoph Misura, 1. Lehrjahr
  • André Oestreich, 3. Lehrjahr
  • Tobias Noss, 2. Lehrjahr

  • Patrick Sengebusch, 1. Lehrjahr
  • Eric Klein, 2. Lehrjahr
  • Hendrik Schneider, 2. Lehrjahr


Bei MAYER starten die Azubis durch

Im September 2009 werden wir unsere Neuankömmlinge Christoph Misura und Patrick Sengebusch in unserem Haus begrüßen.

Mit voller Vorfreude werden beide die ersten Schritte ins Berufsleben wagen und starten mit einer Ausbildung zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice.

Wenn beide nicht gerade in der Berufsschule in Gelsenkirchen sind, greifen sie tatkräftig unseren Männern vor Ort unter die Arme und können von den Auszubildenden im 2. Und 3. Lehrjahr wertvolle Tipps erwarten.

Die Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre und endet mit einer schriftlichen und einer praktischen Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer Frankfurt (Oder).

MAYER setzt für den zukünftigen Erfolg auf selbst ausgebildeten Nachwuchs. Daher werden alle Azubis während der Lehrzeit alle Tätigkeiten unter die Lupe nehmen, um das Unternehmen kennenzulernen.

Außerdem bilden wir dieses Jahr wieder zum Bürokaufmann aus. Hierfür ist, dem einen oder anderen bestimmt schon begegnet, Hendrik Schneider seit dem 01.07.2009 im Büro anzutreffen. Aufgrund seiner Vorbildung konnten wir mit ihm einen Ausbildungsvertrag von 2, anstatt von 3 Jahren schließen.

Wir freuen uns auf eine gemeinsame, erfolgreiche Zukunft mit den drei Neueinsteigern!

Philipp Palaske André Oestereich
Eric Klein und Tobias Noss Hendrik Schneider
Patrick SengebuschChristoph Misura

abschluss